11.11.2021 um 11 Uhr 11 - die langersehnte Fastnachtseröffnung!

Am Donnerstag, den 11.11.2021 war es endlich wieder so weit: Fastnachter in ganz Deutschland durften die 5. Jahreszeit einläuten. Und das nicht nur in Mainz und Köln, sondern auch in Malsch wurde dies gebührend gefeiert. Mit einem durchdachten und von der Gemeinde Malsch abgesegnetem Hygienekonzept, feierten viele Närrinnen und Narren gemeinsam auf dem Parkplatz neben der Narrhalla - dem Vereinsheim der Karnevalsgesellschaft Blau-Rot Malsch.

 

Um Punkt 11:11 am 11.11.2021 war es dann endlich so weit, nach der längsten Fastenzeit überhaupt ließ Sitzungspräsident Alexander Erhard die Glocke erklingen und begrüßte die Narrenschar mit einem dreifach kräftigen HELAU - das erste HELAU seit der Schlüsselrückgabe im Februar 2020.

 

Daraufhin übernahm das amtierende Prinzenpaar Nadine I. und Julian I. das Wort und freute sich, noch ein Jahr, an die bisher längste Kampagne eines Mälscher Prinzenpaares dranzuhängen. Aufgrund des Gewohnheitsrechts meinten die beiden, dass das Amt ihnen nun für immer inne sei und die Frau Bürgermeisterin Sybille Würfel die Regentschaft über Malsch an die beiden abtreten müsse.

 

Ganz ungewohnt für das Programm des 11.11. in Malsch, durften sich die Anwesenden über eine Büttenrede erfreuen. Ehrenpräsident Dieter Renninger beschwerte sich mit viel Witz und Humor über die vergangene Coronazeit und meinte, dass er von Corona die Schnauze voll habe. Zur Überraschung aller, aber vor allem von Dieter, ergriff Alexander Erhard daraufhin wieder das Wort und erzählte von Dieters langer fastnachtlicher Karriere. Denn Dieter ist ein richtiges Urgestein der Karnevalsgesellschaft Blau-Rot Malsch. Schon mit 17 Jahren begann seine Karriere als Zeremonienmeister bevor er später Elferrat, Präsident und Sitzungspräsident wurde. Auch als Büttenredner begeistert er Jahr für Jahr das Publikum der Mälscher Prunksitzung mit seinen ausgefallenen Themen. Nun wurde er für 50 aktive Jahre mit dem BDK-Orden Goldenen Löwen mit Brillanten von der Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine e.V. ausgezeichnet. Eigentlich gibt es dafür jedes Jahr eine Veranstaltung in Speyer, doch auf Grund der derzeitigen pandemischen Lage kann diese nicht stattfinden. Somit durften die Präsidenten Konrad Becker, Thomas Keilbach und Simon Schönhoff diese hohe Auszeichnung an Dieter Renninger überreichen.

 

Aber nicht nur er wurde ausgezeichnet, auch Stephanie Brucker, Kerstin Stier, Melanie Reuter und Michaela Eisend wurden feierlich zu Ehrensenatorinnen der KaGe Malsch ernannt. Jede der vier Frauen ist seit über 22 Jahren für die KaGe aktiv, war dabei Teil des Mädchenballetts, der Prinzengarde und später selbst Prinzessin. Sie sind bis heute Teil der KaGe, entweder als Trainerin oder Schatzmeisterin im Vorstand.

 

Der letzte Punkt im Programm war die Enthüllung und Übergabe des neuen Kampagneordens an alle Aktive und Mitglieder der Karnevalsgesellschaft Blau-Rot Malsch. Dieser steht dieses Jahr unter dem Motto: „Es geht alles vorüber, es geht alles vorbei“. Darauf abgebildet sind die drei Sakramente, die auf dem Kirchplatz stehen. Nur haben sie auf dem Orden eine medizinische OP-Maske auf und der Hund im Vordergrund versucht das Corona-Virus zu verscheuchen.

 

Aber auch nach dem offiziellen Programm, welches dieses Jahr größer ausfiel, da die Proklamation nicht stattfand, blieben die Feierlustigen noch eine Weile auf dem Parkplatz und ließen es sich mit Mälscher Wein und heißer Wurst gut gehen.

Bilder von:

- H&B Pressebild Pfeifer, Helmut Pfeifer und Jan A. Pfeifer - Barlachstr. 15, 69168 Wiesloch, Tel. 06222 / 51531, www.fotopfeifer.de – Bildbestellungen möglich